Honorar

Vergütung

Je nach Beratungsmandat wird das für den Einzelfall günstigste und praktikabelste Abrechnungsmodell durch unsere Hotelgutachter, Gastronomieberater oder Hotelsachverständigen entwickelt und gewählt.

Privatgutachten / Hotelgutachten bzw. Hotelconsulting

Jede private Beratungstätigkeit beginnt mit einem ersten, meist persönlichem Besprechungstermin, in dem konkret auf die jeweilige Aufgabenstellung und deren Beratungsinhalte eingegangen wird. Teil des Erstgespräches ist es zudem, den voraussichtlichen Zeitaufwand und damit das voraussichtliche Honorarvolumen zu ermitteln, um für beide Vertragsparteien Planungssicherheit zu erhalten.

Die Berechnung für Dienstleistungen unserer Hotelberater für Hotelgutachten oder als Hotelsachverständige erfolgt nach Stunden- bzw. Tagessätzen (zwischen 150,00 Euro und 200,00 Euro / 1.200,00 Euro und 1.600,00 Euro) oder gemäß einer Pauschalregelung. Nebenkosten wie z.B. Reisekosten, Spesen, Kommunikationskosten, Verbrauchsmaterial werden nach anfallenden Aufwand ergänzend berechnet. Alle in Rechnung gestellten Honorarsummen verstehen sich zuzüglich aktuell geltender Mehrwertsteuer.

Gerichtsgutachten

Bei Gerichtsgutachten richtet sich die Vergütung unserer Hotelberater bzw. Hotelgutachter nach dem Justizvergütungs- und entschädigungsgesetz (JVEG), neugefasst zum 01.08.2013. Dabei wird nach Branchenstundensätzen unterschieden, die bei mindestens 115,00 Euro liegen.

Stichwort: Hotelberater, Gastronomieberater, Hotelsachverständige, Gerichtsgutachten, Privatgutachten, Sachverständigendienstleistungen, Honorar